Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.09.2018, 15:28   #1
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.788

Standard Der Alte schräg gegenüber

Der Alte sitzt mir schräg gegenüber
und seine buschigen, weißen Augenbrauen
sehen aus wie wildwuchernder Schimmel.

Die aderdurchzogene Nase gleicht
einer radioaktiv verseuchten Frucht
- die daraus sprießenden Nasenhaare
sind nur mit viel Fantasie
von seinem gelblichen Oberlippenbart abzugrenzen.

Er sieht aus,
als wäre er bereits vor Tagen gestorben
und niemand hatte es für nötig gehalten,
ihn davon zu unterrichten.
Als würde ihm der Leichensaft schon
aus sämtlichen Körperöffnungen sickern...

Ich kann ihn sogar riechen:
So muss der Keller gerochen haben,
in dem Josef Fritzl seine Tochter
jahrelang gefangen hielt.

Jetzt blickt er zu mir rüber
und seine Augen sehen aus
wie zwei Sterbende,
die langsam in einem Sumpf versinken.

Sein Mund öffnet sich
und entblößt
einen vergilbten, windschiefen Lattenzaun
von einem Gebiss.

Sein Atem riecht nach einem ganzen Gelege
aus tausendjährigen Eiern.

"Ihnen ist schon bewusst, dass Sie das jetzt alles laut gesagt haben?!"

Nein... Nein, das ist es mir nicht...
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 22:15   #2
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 748

Standard Als ich mal dem Schöpfer begegnete.

@ Klaatu, deine tolle Geschichte erinnerte mich an eine Astralreise.


Als ich mal dem Schöpfer begegnete.

Während ich wieder einmal auf Astralreise war, erblickte ich im Universum
über mir, ein mit Grünspan-Patina überzogenes, glockenähnliches Objekt.

Dachte zuerst an Himmels oder Höllenglocken, da es auf eine Art
Stützbeinen schwebte, kam mir auch ein uraltes Ufo in den Sinn.

Bei näherer Betrachtung stellte ich fest, dass es dürre menschliche
Gebeine waren. Ich befand mich also unter einem alten Glockenrock.

Neben zahllosen Spinnweben hing bloß ein lang behaarter Sack herunter,
ein dazugehöriges Glied konnte ich nicht erkennen, vermutlich hat
es sich im Laufe der Jahre in den Unterleib zurückgezogen?

Weil es unter der Dunstglocke penetrant nach Fischmarkt und
Käseladen roch, verlies ich rasch diesen unwirtlichen Ort.

Oben schräg gegenüber, erblickte ich einen uralten Methusalem.
Er rührte mit einer Schöpfkelle in einem Kessel ein graubraunes
und übelriechendes Gemisch, denke es war eine Art Ursuppe?

Er war von Falten und Warzen überwuchert und auf seinem
Haupt hatte er nur noch drei mickrig graue Härchen.

Viel imposanter war sein Schnauzbart, er sah aus
wie der vom Horst Lichter, aber bei genauerer
Betrachtung waren es sehr lange Nasenhaare.

Beachtlich war auch sein langer und gelbgrauer
Kinnbart, der lässig bis zu seinen Knien reichte.
Seine wildbuschigen Augenbrauen sahen aus
wie zwei alt gebrauchte Reisstrohbesen.

Als ich ihn ansprach, erhielt ich keine Rückantwort,
entweder war er schwerhörig, oder es lag an seinen dichten
Ohrenhaaren, die an Ohrenwärmer aus Schaffell erinnerten?

Offensichtlich konnte er mich auch nicht sehen, seine
Äugelein waren grau trübe und irgendwie, wie leblos.
Erschreckend war auch seine bleichfahle Hautfarbe
die mit zahlreichen Totenflecken gezeichnet war.

Da in seinem saftlosen Körper „außer dem rührenden Arm“
sich nichts bewegte und auch kein Blut pulsierte, dachte
ich, der muss schon seit Urzeiten schon verstorben sein.

Aber warum zum Teufel, hat es niemand für
nötig gehalten, ihn davon zu unterrichten?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 11:04   #3
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.788

Von diesem Trip hättest du einen Doku-Film drehen sollen! Im Stile von James Camerons Ausflug zum Wrack der Titanic!
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 19:21   #4
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 748

Standard Rechtsdrehende Ursuppe?

@ klaatu, es freut mich außerordentlich, dass Du meine Geschichte so rührend findest.

Denke im Nachhinein, dass ich einer uralten Mumie begegnet bin und das sich
sein Arm nur deswegen bewegte, weil es eine rechtsdrehende Ursuppe war!?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 10:25   #5
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 1.788

Wo ist denn da der Unterschied?
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Alte schräg gegenüber

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Haus gegenüber gummibaum Fantasy, Magie und Religion 4 28.12.2015 19:25
Von der Verzweiflung des Schreibers gegenüber der Gegenwart Rehti Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 0 31.01.2013 18:06
gegenüber Ex Albatros Liebe, Romantik und Leidenschaft 8 26.02.2008 11:32
Mein liebes Gegenüber! Paradise Lost Gefühlte Momente und Emotionen 2 02.08.2005 17:53


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.