Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.07.2018, 19:06   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 35
Beiträge: 3.703

Standard Blechraumschiff

In der Raumstation unterm Apfelbaum
angedockt
Das Raumschiff gleitet zwischen
endlosen Alleen vor weiten Kornfeldern
mit Moorwaldinseln und Flussadern
der langsamen Natur
Die weiterzieht ohne zu bleiben
Mein letzter Funkspruch in
den Weiten des Netzwerks verhallt

Ich breche auf zu fernen Welten
neuen Galaxien
Raumstützpunktstädten
am Ende der Asphaltspurallee
der Laderaum ist frei
meine Heimat hab ich dabei

Hin gehört
Kein offnes Ohr für sie gehabt
Und auf dem Deck da läuft
der Tag.
Siderischer Monatslauf
Dem Heumond zum Leben
Und mich zu beleben
Es fühlt und füllt sich halb
Die Seele um Vollständiges
Sein zu suchen
Abgetrennt die Nabelschnur
Des Raumanzugs
Ich blieb zurück
Zwischen endlosen Alleen
Weiten Kornäckern
Und Moorwaldinseln
In der Raumstation unterm
Apfelbaum

Könnt ich doch auf diesen
weißen Inselblumen leben
die aussehen als würden
sie schweben
Hätt ich doch etwas zum
Erstreben
das diese halbgefüllte
Seele tüncht
und färbt
Und Blumen in
sie steckt

Oder mit ihr Felder gießt
Die Nabelschnur ist
abgetrennt

Die Nabelschnur ist

Abgetrennt
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 19:16   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 19.892

Komisch. Ich hatte beim Lesen deines Gedicht diesen Kameraden vor Augen:
https://www.wallpaperup.com/469381/E...e-t_alien.html
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 23:14   #3
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 35
Beiträge: 3.703

Ja E.T. war ein toller Typ der hatte ja glaub ich einen Bauchnabel. Freundliche Außerirdische würden sich glaub ich garnicht auf die Erde trauen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 23:18   #4
männlich San Fabiano
 
Dabei seit: 01/2018
Ort: in jeder Tiefkühltruhe erhältlich
Beiträge: 169

Stimmt bestimmt weil die Evolution keine Theorie des Weltalls sondern der Erde ist..
San Fabiano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 10:42   #5
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 35
Beiträge: 3.703

Das hat er ja von der Geologie abgeleitet. Ich glaub Evolution geht bis zur Geburt des Weltalls. Die Evolutio der Idee oder der Information, Quantenmäßig. Information ist auf Quantenebne ja schneller als das Licht, also überall verfügbar.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Blechraumschiff

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.