Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Schreibwerkstatt / Hilfe

Schreibwerkstatt / Hilfe Gedichte und diverse Texte, an denen noch gefeilt werden muss.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.04.2016, 21:07   #1
weiblich JosyN.
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 32

Standard Ein Wort

Ein wort

Jeder mag sie kennen,
Oft trifft sie plötzlich ein.
Ob morgend oder abend
Bei kaffee oder bei Wein.

sich vor ihr schützen können:
eindeutig außer Frage,
Es gibt sie immer wieder
an einem dieser Tage.

Wie Ein Mantel hüllt sie sich um dich,
wiegt gefühlte Tonnen,
und versucht man sich vor ihr zu schützen,
gibt es doch kein entkommen.

Sie erfüllt nur ihren Zweck,
Wohl um sich selbst zu finden,
doch ist sie da,
will man auf schnellstem Wege
Von ihrer Seite schwinden.

Genug versucht sie zu umschreiben,
bloß die frage: wovon handelt dies Gedicht?
Die Antwort: nicht mal ein satz, nur ein Wort, ganz schlicht, mehr ist es nicht.
Sie ist die Einsamkeit, sie die aus mir spricht.



Ich bin neu hier und habe erst vor kurzem angefangen Gedichte zu schreiben, über Verbesserungsvorschläge oder Rückmeldungen würde ich mich daher sehr freuen.
JosyN. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2016, 19:11   #2
weiblich Noya
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 42

Standard Mein Verbesserungsvorschlag

Zitat:
Zitat von JosyN. Beitrag anzeigen
Ein Wort

Jeder mag sie kennen,
oft trifft sie plötzlich ein.
Ob morgens oder abends
Bei Kaffee oder Wein.

Sich vor ihr zu schützen,
steht eindeutig außer Frage.
Es gibt sie immer wieder
an einem dieser Tage.

Wie ein Mantel hüllt sie dich ein
und wiegt gefühlte Tonnen.
Versucht man vor ihr zu fliehen,
gibt es doch kein Entkommen.

Sie erfüllt nur ihren Zweck,
wohl um sich selbst zu finden.
Doch ist sie da,
will man auf schnellstem Wege
von ihrer Seite schwinden.

Genug versucht sie zu umschreiben,
bloß die Frage: Wovon handelt dies Gedicht?
Die Antwort: nicht mal ein Satz, nur ein Wort,
ganz schlicht, mehr ist es nicht.
Sie ist die Einsamkeit, die aus mir spricht.
Liebe JosyN.

Ich habe mich mal dran gesetzt und dein Gedicht ein wenig umgemodelt (hoffentlich nimmst du mir das nicht übel, dass ich mal so frei war ^^"). Die veränderten Stellen habe ich dir markiert. Es ist jetzt keine Ausbesserung, die Du gleich so übernehmen sollst, sondern einerseits auch ein Versuch meinerseits beziehungsweise auch ein Denkanstoß für Dich natürlich. (Und um das nicht unerwähnt zu lassen: es sind nur Vorschläge.) Ansonsten hast du aber schon ein sehr schönes Gedicht auf die Beine gestellt und das Gefühl, das Du vermitteln wolltest, kommt bei mir auf jeden Fall schon mal an. Wahrscheinlich sind meine Verbesserungsvorschläge auch totaler Schrott ^^" Dann entschuldige ich mich schon mal dafür.

Ansonsten überleg's Dir einfach mal und wenn Du Fragen hast, weswegen ich was angestrichen oder verändert habe, kannst Du diese gerne stellen. ^^

VLG, Noya
Noya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2016, 19:32   #3
weiblich JosyN.
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 32

Standard Rückmeldung

Liebe Noya,
Erstmal vielen lieben dank das du dir die Mühe gemacht hast dich damit auseinander zu setzen das freut mich sehr. Ich habe die Worte zwar bewusst ausgewählt aber weil ich mir unsicher war wie es für andere klingt habe ich es hier reingestellt.
Besonders deine Verbesserungen in dem letzten Absatz, helfen mir durchaus weiter.
Vielen Dank nochmal und liebe Grüße, Josy
JosyN. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ein Wort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(K)ein Wort kathamané Gefühlte Momente und Emotionen 7 13.01.2015 22:15
Das Wort simbaladung Fantasy, Magie und Religion 0 28.03.2013 12:14
Das Wort Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 02.05.2012 17:27
Wort Ex Albatros Gefühlte Momente und Emotionen 3 17.11.2007 19:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.