Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.01.2015, 10:56   #1
Hans Werner
 
Dabei seit: 03/2008
Beiträge: 84

Standard Gedanken zur Nacht

Gedanken zur Nacht

Ein jedes Leben
schreibt seine Geschichte
du liest wenn du alleine bist
manchmal in seinem Buch
dann denkst du an die
Wendemarken
wo du dich entscheiden musstest
reibst dir die Augen
fragst dich verwundert
was wär geschehen
hätte ich die andere
Richtung genommen?

Unterm Strich
ist alles gut geworden
keinen Krieg hast du
erleben müssen
um dich die Menschen
waren ehrlich und gut
und niemand war
dir wahrhaft böse.

Du warst glücklich
in deinem Beruf
du liebtest die Jugend
sie spürte es wohl
dass du sie liebtest
es war eine schöne Zeit.

Das Schönste aber
war die Freude
am scharf gesetzten Wort
der Dichtung dem
edlen Klange der Musik
das war das Schönste.

Und gehst du nun
unter manchen kleinen
Körperleiden
dem Tod entgegen
dann winken dir
aus befreundeten Büchern
die Worte der Dichter
dann klingen dir
in klaren Tönen
feierliche Gesänge.

Du willst beten
so feierlich ist dir zumut
und läuft dir das Wort „Gott“
über die murmelnden Lippen
dann erschrickst du
an dessen grenzenloser
Bedeutung.

Du kommst dir vor
wie ein Spötter
bist dir nicht sicher
ob du glaubst oder nicht
und doch ist dieses
hohe Wort von Gott
dir so vertraut
wie auf der Welt
das Liebste nur
vertraut sein kann.

Wie vieles habe ich
falsch gemacht
wie oft hab ich
mich dumm verhalten
und doch ist aus allem
eine Geschichte geworden
die Geschichte meines Lebens.

Noch fehlt
das letzte Kapitel
ich höre meine Seele sagen
Gott mach aus mir
einen guten Menschen.
Hans Werner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 13:50   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.802

hallo - geliebter alter forenfreund Hans-Werner. du musst nun auch schon den achziger auf dem buckel haben. unermüdlich schreibst du an deinen wunderschönen waisen. glücklicherweise bin ich noch halbwaise. hab noch meine MUM. sie wird im märz 94 und ist top-fit. physisch und psychisch. ihr fehlen nur 4 zähne und die sind überbrückt.

zum text: den habe ich gerne gelesen.er kommt aber fast schon in den rahmen einer kurzgeschichte und könnte so gesehen noch länger und ausführlicher sein.

in abgrundtiefer zuneigung
dein ralfchen

ps.: du bist einer jener 36 guten menschen, die ich unter den 7.221.078.180 finden konnte.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2015, 16:12   #3
männlich Pfil
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: Westfalen
Alter: 67
Beiträge: 220

Hallo Hans Werner,
vielen Dank.
Deine Zeilen sprechen mich an - inhaltlich und auch von ihrer Gestaltung her.
In ihnen spüre ich Lebenserfahrung, die Kenntnis auch um die dunklen Seiten, aber eine positive Deutung all dessen, was uns widerfährt und was wir getan haben und tun.
Die erste und die vorletzte Strophe sind aus meiner Sicht hochaktuell.
Viele Grüße
Pfil
Pfil ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gedanken zur Nacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute Gedanken, böse Gedanken Schwark Gefühlte Momente und Emotionen 1 08.03.2014 11:34
Nacht Gedanken Gram Gefühlte Momente und Emotionen 4 08.04.2011 16:56
Gedanken der Nacht Lexy Sonstiges und Experimentelles 6 17.12.2010 01:06
Immer wieder Nacht für Nacht Butterfly Philosophisches und Nachdenkliches 0 15.02.2010 02:00
Gedanken ueber Gedanken Agstc Philosophisches und Nachdenkliches 5 28.08.2009 11:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.