Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.12.2014, 01:36   #1
männlich Hart bitter
 
Benutzerbild von Hart bitter
 
Dabei seit: 10/2014
Beiträge: 90

Standard Ikarus der allgemein aufstrebenden leistungsgesellschaft

Auf Bergen sitzen, Flügel an beiden Schultern, Gefieder gespreizt wie Granit harte Fänge. Haushoch. Regen aus Gold, in bodenlose Säcken. Letzte Treppenstufe. Keine Luft nach oben. Beine eingegossen in unerschütterlichem Fundament. Sicherheiten. Legitimative Verträge in Schränken unerreichbarer Dimensionen. Ketten fester ziehen, liegend um Köpfe kleiner Figuren. Logisch. Schach, spiel mit Leben anderer. Dünne Admosphäre benebelt oberhalb der Bodenständigkeit. Gedenken der Folgen folgender Handlungsweisen in Eigennützigkeit ertränkt. Blick auf Wehsentliches verloren. Risse im Beton.

Funke aus Eisen. Klein, heiß. Papier brennt wie Zunder. Flammen rauchen aus Stapeln spitzer Akten. Asche aus Negativitäten. Säcke aufgestochen mit scharfer Unberechenbarkeit. Kleiner Bruder des Vorhersehbaren. Sorgsam aufgezogen. Unbehelligt. Sicherheiten brechen. Fundament weicht Watte. Berge stürzen, ausgehölt mit Löffeln vieler Hände. Boden rückt bedrohlich nächer, knallt auf Schädeldecke. Liegen bleiben. Blut schmeckt nach Teer und abgefahrenem Gummi unterhalb der Wolkengrenze.

Gefieder abgestoßen. Mauser der vereinigten Schnelltreppenläufer. Blutige Stümpfe eigens in Blech gefasst, signiert. Der Erinnerung willen. Filz hällt warm. Genug davon in Haar und Bart. Leere säcke. Regenwolken verzogen. Es fällt lediglich Wasser. Straßen sind feucht. Harter Asphalt zieht den letzten Rest Verstand aus insolventen Geistern alter Gipfelstürmer. Ruhm macht eitel. Hier verpufft er in überfüllten Suppenküchen.
Augen schließen. Blindheit vortäuschen. Verfahren aus rückliegenden Tagen.
Warten ......
auf die Kiste!
Hart bitter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 11:47   #2
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Im Ganzen nicht schlecht, hier und da metaphorisch einen drüber. Du findest, das sei ein Gedicht?

Fehler:


leistungsgesellschaft bitte groß

Admosphäre bitte mit "t"

Wehsentliches ohne "h"

nächer ? tippe mal auf näher

ausgehölt bitte mit "h"

hällt bitte mit einem "l"

säcke groß



U.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 11:58   #3
männlich Hart bitter
 
Benutzerbild von Hart bitter
 
Dabei seit: 10/2014
Beiträge: 90

Mit der Rechtschreibung tuts mir leid. Dachte hätte alles gefunden.

Was meinst du mit metaphorisch einen drüber. Nenne mal bitte spezifische Beispiele (rein zu Lernzwecken).

LG hart bitter
Hart bitter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 12:22   #4
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Lernzwecke. Lesen, lesen, lesen -da muß der Schreibende seine Metaphorik selbst abwägen und die Reflektionen der Farrellen akzeptieren. Beispiele:


(...)Flügel an beiden Schultern(...)

-diesen Fehler wirst Du selbst erkennen.


(...)Gefieder gespreizt wie Granit, harte Fänge(...)

-ein „wie“ in einem Gedicht zu verwenden ist immer etwas negativ besetzt, da hilflos vergleichend, bzw. erklärend.


-

Gruß, U.
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2014, 12:53   #5
männlich Hart bitter
 
Benutzerbild von Hart bitter
 
Dabei seit: 10/2014
Beiträge: 90

Danke
Hart bitter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ikarus der allgemein aufstrebenden leistungsgesellschaft

Stichworte
banker, gesellschaftskritik, kapitalismus

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ikarus Schmuddelkind Philosophisches und Nachdenkliches 0 10.03.2013 13:29
Die Nacht des Ikarus Wolfmozart Philosophisches und Nachdenkliches 4 09.09.2012 22:41
Ikarus Sky2High Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 12.02.2010 22:13


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.