Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.04.2016, 00:04   #1
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Standard frischer Regen

Ein frischer Regen
tränkt diese Straße
schlendre umher
ohne ein Ziel
alles erweicht
wie graue Masse
weis nicht wohin
wo hin ich will.
Ein frischer Regen
fällt auf die Bäume
Worte die trösten
sag ich ganz laut
kann noch nicht schlafen
mag keine Träume
die kalte Nässe
dringt bis zur Haut.
Ein frischer Regen
tropft von mir runter
und meine Beine
tragen mich fort
irgendwoher
klingt Lachen herunter
oder ein leises
zärtliches Wort.
Ein frischer Regen
tränkt meine Straße
schlendre umher
ohne ein Ziel
alles in mir
traurige Masse
weist du dass ich
dich halten will?
Ein frischer Regen
fällt auf die Bäume
Worte voll Liebe
sag ich jetzt laut
kann nicht nach Hause
nur leere Räume
nichts mehr zu lieben
nichts mehr vertraut.
Ein frischer Regen
patscht plump herab
tränkt alle Blumen
auf deinem Grab

ich schrei' hinein
tief in die Nässe
kalt und allein
wie lieb ich dich hab.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 20:56   #2
männlich Nubo Catrik
 
Benutzerbild von Nubo Catrik
 
Dabei seit: 03/2016
Ort: Hier
Beiträge: 69

Standard Wow

Also lieber Lichtsohn, ich muss wirklich sagen, du hast dich selbst übertroffen. Die Metrik dieses Gedichtes ist Musik und deine Wortwahl baut eine Spannung und Atmosphäre auf, die perfekt ausgenutzt in der letzten Strophe einen kleinen Moment des Schweigens und Reflektierend einläutet.

Sehr beeindruck von dieser lyrischen Imposanz,

dein Nubo
Nubo Catrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2016, 06:48   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.458

Das ist mal etwas, das aus der Masse raussticht, schon von der Form her. Die Idee ist gut, die Bilder kommen zum Leser rüber, vor allem lebt der Text von der vermittelten Stimmung: Traurigkeit, Ziellosigkeit, Hilflosigkeit. Der "frische" Regen setzt einen Kontrapunkt, denn der Leser erwartet von der Frische eigentlich das Aufleben von etwas Neuem und Positivem.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2016, 11:08   #4
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.379

Lieber Lichtsohn,


das ist sehr sehr berührend; fühlbar, sehbar, riechbar und hörbar der Regen, der die äußeren und inneren Tränen mit sich nimmt und gleichzeitig Hoffnung da lässt, auf ein lebenswertes Morgen. Der Tod eines Menschen der wirklich nahesteht, ist eine Grenze, die für mich nicht anders überwunden werden kann, als ihn (denTod) mir einzuverleiben und das Überwinden in sich reifen zu lassen.So eine Reise mit dem Tod verändert das Leben. Die Redewendung: "Die Zeit heilt alle Wunden" müsste in so einem Fall genau genommen heißen: "Die Zeit verwandelt alle Wunden". Es stimmt, dass es irgendwann milder schmerzt, aber es schmerzt. Ich trage meine Reise mit dem Tod wie ein Heiligtum in mir und Sommerregen ist dann wieder schön, wenn ich die Tür dorthin öffnen und wieder schließen kann.

Liebe sonnenwarme Grüße

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2016, 00:16   #5
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Lieber Jonnny,
lieber Nubo Catrik,
liebe Ilka-Maria,
liebe Mara,

ganz lieben Dank an euch fürs Lesen und Kommentieren. Diese Art zu schreiben habe ich grad irgendwie für mich entdeckt. Sie bietet mir die Möglichkeit zwei Wünsche zu verbinden: Gefühle auszudrücken und gleichzeitig eine Geschichte zu erzählen, eine, die man sieht und eine andere, die man spüren und erfühlen kann.

Alles Liebe in eure Frühlingstage und -nächte.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2016, 20:18   #6
weiblich Noya
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 39

Lieber Lichtsohn,

Dein Gedicht ist wirklich mal was erfrischend Neues. Es liest sich wie Regentropfen, die gegen eine Fensterscheibe prasseln. Zumindest habe ich sofort dieses Bild vor Augen im Zusammenhang mit diesem Rhythmus, den Du geschaffen hast. Es ist traurig und melancholisch und mit jedem Vers spürt man diese Rastlosigkeit, Einsamkeit und später den Verlust. Übrigens gefällt mir die Form, wie du dein Gedicht arrangiert hast bzw. auch die Wiederholung des frischen Regens in jeder Strophe. Das kommt für mich schon fast einem kleinen Kunstwerk gleich. Du hast damit ein traurig-schönes Bild erschaffen, wenn man das so sagen darf. ^^

VLG, Noya
Noya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 00:43   #7
männlich Lichtsohn
 
Benutzerbild von Lichtsohn
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.124

Standard Liebe Noya

Zitat:
Zitat von Noya Beitrag anzeigen
Das kommt für mich schon fast einem kleinen Kunstwerk gleich. Du hast damit ein traurig-schönes Bild erschaffen, wenn man das so sagen darf. ^^

VLG, Noya
Danke für deinen Besuch in meinem bescheidenen Textblättlein.
Ja, das kannst du gerne so sagen - du bist in diesem Fall der Leser und wenn du das so sehen und lesen und sagen oder schreiben möchtest ...

Alles Liebe in deine Frühlingsnacht.
Lichtsohn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für frischer Regen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Regen Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 5 24.11.2013 16:42
Und nach dem Regen kommt mehr Regen nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.01.2012 03:42
Regen guyinlove Gefühlte Momente und Emotionen 1 14.12.2010 14:38
Frischer Tropfen auf heißem Asphalt Sayuri Lebensalltag, Natur und Universum 0 24.03.2009 22:25
Ein frischer Strauß... Sorgentochter Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 09.01.2007 20:48


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.