Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sprüche und Kurzgedanken

Sprüche und Kurzgedanken Prosatexte, die einen Sachverhalt möglichst kurz und knapp schildern.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.12.2016, 00:47   #1
männlich Der Erzähler
 
Dabei seit: 12/2016
Alter: 30
Beiträge: 2

Standard Der eine Ort

Ein Ort der Stille, den jeder für sich selber finden muss.
Wo Ruhe und Gelassenheit ihr Zuhause haben,
wird jeder eines Tages stehen und merken,
dass all die Anstrengungen nicht umsonst waren.
Finde dort deinen inneren Frieden
und du bekommst die Kraft,
für den Weg hinter den Horizont.

Geändert von Der Erzähler (20.12.2016 um 02:55 Uhr)
Der Erzähler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2016, 01:01   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.857

Standard Sei gegrüßt, werter Erzähler.

Dies ist durchaus ein schöner Gedanke.
Dem kann ich nur beipflichten.

Allerdings bin ich mit der Grammatik nicht ganz einverstanden.
Muss es nicht so lauten?

An einem Ort der Stille, den jeder für sich selber finden muss,
...,
wird jeder eines Tages stehen und merken,
...


Liebe Grüße, Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2016, 02:53   #3
männlich Der Erzähler
 
Dabei seit: 12/2016
Alter: 30
Beiträge: 2

Ich danke dir unar.

Ja da gebe ich dir recht, auf die gramatik lege ich persöndlich aber kaum wert.
Mir geht es vorallem um den inhalt in den geschichten.


Eine gute nacht wünsche ich dir.
Der Erzähler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2016, 11:46   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.857

Nun, der Inhalt ist zweifellos entscheidend. Aber nicht, wenn sich beim Lesen des Textes die Haare stäuben.
Es lohnt sich immer, die Texte zu überprüfen und in einer guten Ausdrucksweise zu präsentieren.
Bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag.

Viel Spaß mit uns allen, Vorweihnachtsgrüße, Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 11:10   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.308

Hallo, Erzähler
anlässlich einer Geburtstagsfeier war ein "echter" arabischer Erzähler, genauer: ein Märchenerzähler eingeladen. Er erzählte - das war das Geburtstagsgeschenk - ein arabisches Märchen in eigens zu diesem Zweck (die Mehrzahl der Gäste waren Deutsche) das Märchen übersetzen ließ und in deutscher Sprache vortrug. Es war faszinierend und man konnte nicht nur die Worte, sondern auch den Sinn verstehen.
Und nun kommst Du und bedankst Dich bei unar:
"Ja da gebe ich dir recht, auf die gramatik lege ich persöndlich aber kaum wert.
Mir geht es vorallem um den inhalt in den geschichten."
Du bringst das Kunststück fertig, in diesen zwei Sätzen Neun Fehler unter zu bringen und hast die Chupze, Dich "Erzähler" zu nennen!
Dein "Gedicht"
Ein Ort der Stille, den jeder für sich selber finden muss.
Wo Ruhe und Gelassenheit ihr Zuhause haben,
wird jeder eines Tages stehen und merken,
dass all die Anstrengungen nicht umsonst waren.
Finde dort deinen inneren Frieden
und du bekommst die Kraft,
für den Weg hinter den Horizont.

verführt einfach dazu, schon mit dem ersten Vers "Ein Ort der Stille" an ein "stilles Örtchen" zu denken - und schon wird das ganze Ding zur Lachnummer:
Ein stilles Örtchen, das jeder für sich selber finden muss,
wo Ruhe und Gelassenheit ihr Zuhause haben,
dort wird jeder eines Tages sitzen und merken,
dass all die Anstrengungen nicht umsonst sind.
Finde dort deinen inneren Frieden -
und du bekommst die Kraft,
für den Weg hinter den Horizont, nur
vergiss den Obulus für die Klofrau nicht!

Nutze den Aufenthalt, pauk Dir paar Grammatik- und Orthografieregeln ein, auf dass Dein nächstes Gedicht richtig verstanden wird!

Gruß,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2016, 11:15   #6
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.335

Ha ha ein stilles Örtchen.
Kacken ist eine Meditation,
man gibt alles Schlechte
von sich ab.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der eine Ort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nur die Eine Madame Tinnitus Gefühlte Momente und Emotionen 2 21.08.2016 09:44
Der eine Tag anna amalia Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 08.10.2014 08:32
Der Eine gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 8 19.02.2012 01:05
die Eine Katerchen Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 05.11.2011 14:29
Was ich dir tu, füg mir nicht zu! (oder warum eine Entschuldigung für eine Erpressung herhält) Ra-Jah Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 22.02.2006 22:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.