Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sprüche und Kurzgedanken

Sprüche und Kurzgedanken Prosatexte, die einen Sachverhalt möglichst kurz und knapp schildern.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.11.2016, 23:33   #1
männlich DerSpanier
 
Benutzerbild von DerSpanier
 
Dabei seit: 11/2016
Beiträge: 9

Standard Liebe

Um jemanden wirklich lieben zu können,
sollte man erst lernen sich selber zu lieben und zu akzeptieren.
Denn ich glaube nur dann ist man fähig genug eine richtige Beziehung zu.

- Spanier 2016
DerSpanier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2016, 15:46   #2
männlich c6h12o6
 
Benutzerbild von c6h12o6
 
Dabei seit: 10/2015
Ort: Hochdeutsch in Bayern
Beiträge: 22

Wenn ich mich nun aber selbst doch schon liebe, wieso sollte ich mir dann noch jemanden suchen, um wiederum diesen harten Weg bis hin zur Liebe zu beschreiten?
Heißt das dann auch, dass ich mit meiner Liebe immer nur auf ein gewisses Ziel zu arbeite - sprich, ich liebe mich, um jemand anderen zu lieben. Zu welchem Zweck liebe ich diese Person dann?
Kann ich das Ganze auch umgekehrt beschreiten - Zuerst eine andere Person lieben, und durch diese dann erst mich?

Liebe ist doch ein interessantes Thema.
Die Fragen stell' ich natürlich nicht, um dich zu provozieren, oder deine Gedanken zu ernüchtern; sondern weil manchmal erst Fragen auf die vielseitige Qualität eines Spruches hinweisen
c6h12o6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2016, 13:14   #3
männlich DerSpanier
 
Benutzerbild von DerSpanier
 
Dabei seit: 11/2016
Beiträge: 9

Hallihallo c6h12o6 erst mal danke für deine Fragen! Mich freut es sehr andere Meinungen/Ansichten zu hören. Ja ich finde die Liebe ist ein interessantes und wundervolles Thema. Ich versuche dir die Fragen einfach mal so gut wie möglich zu beantworten...

Wenn ich mich nun aber selbst doch schon liebe, wieso sollte ich mir dann noch jemanden suchen, um wiederum diesen harten Weg bis hin zur Liebe zu beschreiten?

Weil Liebe verbundenheit ist, wenn du dich schon selber liebst, stell dir mal vor wie wundervoll es wäre, diese Liebe aus Zwei zu verbinden. Und es ist eigentlich nicht so ein harter Weg, wenn man sich selber schon liebt. Ich finde es ist ein viel härterer Weg, wenn man sich selber nicht liebt, weil man voller Zweifel und Ängste meistens ist.

Heißt das dann auch, dass ich mit meiner Liebe immer nur auf ein gewisses Ziel zu arbeite - sprich, ich liebe mich, um jemand anderen zu lieben. Zu welchem Zweck liebe ich diese Person dann?

Ich finde es gibt einen schmalen grat was Liebe und Abhängigkeit ist. Wenn man sich selber nicht liebt und sucht dann nach jemanden der das für einen übernehmen soll, ist das dann nicht abhängigkeit? Ich meine, es ist doch dann so das du es doch brauchst, weil du es nicht selber hast.
Aber wenn du dich schon selber liebst, bist du doch viel unabhängiger und kannst doch auch genau so viel geben wie du verlangst, oder nicht?


Kann ich das Ganze auch umgekehrt beschreiten - Zuerst eine andere Person lieben, und durch diese dann erst mich?

Das ist auch eine Interessante Frage. Da wäre eine gegen Frage wohl die beste Antwort, wie soll ich jemanden lieben können, wenn ich nicht mal weiß wie ich mich selber lieben soll?

Mit Herzlichen Grüßen
Spanier
DerSpanier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2016, 23:54   #4
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

Liebe macht glücklich

Wer geliebt wird,
schaut dem Glück
schon in die Augen

Wer lieben kann
kann dran saugen

Wer liebt
ist glücklich
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 03:19   #5
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

Zitat:
Zitat von DerSpanier Beitrag anzeigen
Um jemanden wirklich lieben zu können,
sollte man erst lernen sich selber zu lieben und zu akzeptieren.
Denn ich glaube nur dann ist man fähig genug eine richtige Beziehung zu.

- Spanier 2016
also, ich glaube das nicht. jeder mensch trägt liebe in sich, mit der er auf suche geht nach einem anderen, den er damit wohl lieben könne. das, was er in sich trägt, ist sein wesen, ob humorvoll, nachdenklich, unbekümmert, unterhaltsam, intellektuell usw, das füllhorn ist übervoll oder auch mal weniger. er muss das alles auch nicht lieben, es reicht, wenn er es zeigt, sich nicht verstellt. der, der z.B. schlecht nein sagen kann, was ihm nicht gefällt, weil er schnell zwischen zwei stühlen sitzt, kann vielleicht gerade deswegen geliebt werden und damit auch selbst lieben.
in deinem text sind tragende begriffe unbestimmt; wer weiß schon, was "wirklich" und "richtig" ist; das ändert sich ohnehin ständig. leben und leben lassen und wenn es drauf ankommt zu einander stehn ist schon eine ganze menge. und ein einfacher parameter ist die zeit; ist eine beziehung schon "richtig" bis drei jahre oder erst ab fünf?
alles fließt, die liebe allemal.
liebe ist ein maximum konstruktiver vorstellungen von einem menschen
liebe ist ein tiefes gefühl
liebe ist glück
usw
ich bringe meine frau zum lachen, wie einst im mai.
die musik wird schöner, bilder farbiger, gedichte gehen tiefer;auch jetzt noch.
nein, ich glaube nicht, dass man sich selbst erst lieben und akzeptieren muss, um lieben zu können; es geht auch darunter, auch der zweifler, zauderer, suchende liebt. auf jeden pott passt ein deckel. come as you are.
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 01:31   #6
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.028

Zitat:
Zitat von DerSpanier Beitrag anzeigen
Um jemanden wirklich lieben zu können,
sollte man erst lernen sich selber zu lieben und zu akzeptieren.
Denn ich glaube nur dann ist man fähig genug eine richtige Beziehung zu.
Denn ich glaube nur dann ist man fähig genug eine richtige Beziehung zu.

zu was???

LG Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2016, 01:41   #7
männlich fennigpfux
 
Benutzerbild von fennigpfux
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: auf Reisen
Alter: 42
Beiträge: 311

Steht doch da Letreo, zu -Spanier2016.

Wir sehr muss man sich lieben, Spanier, um mit dieser abgebrochenen Glückskeksweisheit Bytes wegzufressen?

Ich bin sehr provoziert.

fx
fennigpfux ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Liebe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liebe ist ein Verbrechen (Antonymo de "Wäre Liebe ein...) Ralfchen Liebe, Romantik und Leidenschaft 41 30.01.2017 00:25
Die Liebe kommt, die Liebe geht AndereDimension Lebensalltag, Natur und Universum 5 15.11.2013 16:32
denn wenn ich je Liebe, Liebe ich dich Sean NorthOzean Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 07.03.2008 12:49
Liebe geben und Liebe schenken! Sonnenschein Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 21.04.2005 18:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.