Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.06.2015, 21:25   #1
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.244

Standard Im Dünengras

Im Dünengras

Noch hat der Tag das Blau am Haken,
Am Himmel zieht ein Möwenschwarm,
Der Sand ist uns ein Sommerlaken,
Du findest still in meinen Arm
Und legst dem Wind, mit scheuen Blicken,
Das Meeresrauschen in den Schoß.
Fortan übt er, mit jedem Stoß,
Es in die Welt hinaus zu schicken.

Schon zieht der Abend alle Strippen,
Trägt Sterne jetzt am Hosenbund,
Das Mondlicht fällt auf unsre Lippen,
Ich finde still an deinen Mund
Und leg dem Wind, mit Wohlbehagen,
Das Meeresrauschen in den Schoß.
Fortan weiß er, mit jedem Stoß,
Es in die Welt hinaus zu tragen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 06:29   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.392

Guten Morgen, lieber AnDi,

das ist - wie nicht anders bei Dir zu erwarten - wieder ein ungewöhnlich formuliertes und berauschend schönes Gedicht.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 11:48   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.434

Standard Hallo, Andre Dimension -

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Im Dünengras

Noch hat der Tag das Blau am Haken,
Am Himmel zieht ein Möwenschwarm,
Der Sand ist uns ein Sommerlaken,
Du findest still in meinen Arm
Und legst dem Wind, mit scheuen Blicken,
Das Meeresrauschen in den Schoß.
Fortan übt er, mit jedem Stoß,
Es in die Welt hinaus zu schicken.

Schon zieht der Abend alle Strippen,
Trägt Sterne jetzt am Hosenbund,
Das Mondlicht fällt auf unsre Lippen,
Ich finde still an deinen Mund
Und leg dem Wind, mit Wohlbehagen,
Das Meeresrauschen in den Schoß.
Fortan weiß er, mit jedem Stoß,
Es in die Welt hinaus zu tragen.

Mir gefällt diese Art der Liebesbetrachtung sehr gut - erotische Natur vom Feinsten.


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 12:12   #4
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.214

Standard Im Dünengras

Hallo AnDi,

Im Dünengras fand rischel=ruschel
noch Arno Holz die Purpur=Muschel.
Du singst im Sand das Lied der Lieder
und jeder Windstoß findet’s wieder
und bringt es übers Meer herbei.
Wohl dem, der wie dein Lied so frei…

Gruß
Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 13:43   #5
männlich Laie
 
Benutzerbild von Laie
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 27
Beiträge: 807

Hallo AndereDimension,
dein Gedicht gefällt mir sehr gut! Wie Ilka schon schrieb, ist es ungewöhnlich formuliert, aber das mit solch schöner Eleganz, dass man es immer und immer wieder lesen möchte.

LG
Laie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2015, 13:48   #6
weiblich Letreo71
 
Benutzerbild von Letreo71
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 47
Beiträge: 3.898

Im Dünengras ein Liebespaar
um sich herum die Zeit vergaß,
oh Welt, wie bist Du wunderbar...

Sehr gern gelesen!

Lieben Gruß

Letreo
Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 09:14   #7
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.358

Uns ineinander hinaus zu tragen. Finde den Wind zu konstruiert. Und es dafür zu unkompliziert ausgedrückt. aber schöne Idee auf alle Fälle.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2015, 09:19   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.434

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
Uns ineinander hinaus zu tragen. Finde den Wind zu konstruiert. Und es dafür zu unkompliziert ausgedrückt. aber schöne Idee auf alle Fälle.

MFG
Durch Deine komplizierte Mauerkonstruktion weht kein Wind.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 09:44   #9
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 3.484

Hallo AndreDimension,
wieder sehr gut!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im Dünengras

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.