Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.11.2011, 20:59   #1
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

Standard Nachtwanderung

Wieder beugen sich die Stunden
eines tristen Tags dem Ende.
Leise schmerzt, was nicht verwunden,
näher rücken Wohnungswände.

Aus den Nachbarhäusern dringen
warmes Licht und Schattenspiele,
die das Dunkel niederringen,
wie wenn Gold in Tinte fiele.

Neidvoll wandern die Gedanken,
lauschen scheu an fremden Türen,
stoßen sich an alten Schranken,
die zurück ins Stille führen.

Nur, um dann nach Haus zu fliehen,
und in Kälte zu ertrinken,
Furchtvorhänge zuzuziehen,
um in Schlafes Arm zu sinken.


by Lux, 29. November 2011
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 21:50   #2
weiblich Ex-Sabi de Sombre
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 1.003

ein ausgesprochen gutes werk lux.

lange nicht mehr so etwas wertvolles gelesen von dir.

hochachtung.

lg sabi
Ex-Sabi de Sombre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 22:00   #3
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

Zitat:
lange nicht mehr so etwas wertvolles gelesen von dir.
Soll ich jetzt beleidigt sein?
Nee, ich freue mich und danke dir für dein Lob!
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 22:00   #4
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.250

Hallo Lux

da stimme ich Sabi zu- ein wunderbares Werk. Vers 3 sticht für mich nochmal heraus.

Gruß, A.D.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 22:03   #5
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

Danke, A.D.!
Ich freue mich sehr über deine positive Kritik.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 23:00   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.414

Liebe Lux, Du mußt nicht beleidigt sein, aber das ist tatsächlich nicht nur Dein Meisterwerk, sondern ein Meisterwerk. So wie jeder Mensch nicht nur Stärken, sondern auch seine kleinen Schwächen hat, ist es auch mit den Gedichten. Aber Deines hier ist die Ausnahme: Nicht, daß es stärker wird mit jeder Strophe, aber es bleibt bis zum Ende gleich stark - fast wie ein Staffellauf, bei dem die Goldmedaille sicher ist. Ein ganz starkes Stück! Die größte Sorge eines Lyrikers ist nämlich, die Spannung bis zum Ende durchzuhalten. Das hast Du geschafft.

Ich betrachte Deine Entwicklung jetzt schon eine ganze Weile und habe den Eindruck, Du steigerst Dich immer schneller.

Beeindruckt,
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 23:06   #7
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

Hey Ilka,

ich bin auch gar nicht beleidigt - das sollte ein kleiner Scherz sein - sondern stolz wegen des tollen Feedbacks.
Auch wegen Deinem und deiner Einschätzung.

Liebe Grüße
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 20:37   #8
männlich orator18
 
Benutzerbild von orator18
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Baesweiler
Alter: 24
Beiträge: 37

ich finds wunderbar.
"wie wenn Gold in Tinte fiele", wunderschön und bittersüß! Strophe 3 ist weltklasse.
orator18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 21:18   #9
weiblich kati79
 
Benutzerbild von kati79
 
Dabei seit: 11/2011
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 91

Das ist wunderschön, habe es mehrmals gelesen.

LG Kati
kati79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 23:36   #10
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 71
Beiträge: 7.134

fraglos ein wunderschönes stück lyrik. vor allem weil es deutliche bilder malt. meine einzige frage ist nur:

wenn das lyri bereits zuhause ist, warum flieht es dann am ende wieder nach Haus? oder ist damit das innere, das mentale haus gemeint?


Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
...
näher rücken Wohnungswände.
Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
...Nur, um dann nach Haus zu fliehen...
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 01:12   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.449

Viel Lob, Lux.


Meine bissigen Kritiküsse versage ich mir, denn

I Love You....

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 08:35   #12
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

Halt dich bitte nicht zurück, Thing, was hast du denn zu bekritteln?

@Ralf: Das Gedicht heißt "Nachwanderung". Eine Wanderung der Gedanken die im eigenen Heim beginnt und auch dort endet. Lies noch einmal.

@orator und kati: Vielen lieben Dank!

LG
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 08:39   #13
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 71
Beiträge: 7.134

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
@Ralf: Das Gedicht heißt "Nachwanderung". Eine Wanderung der Gedanken die im eigenen Heim beginnt und auch dort endet. Lies noch einmal.
hab ich getan und es auch von anfang an erkannt. nur stockt mir diese wendung unverändert.

ROMULetta!!!
was soll das? kritik und liebe sind als würdest du mit einem kannibalischen hermaphrodit ins bett gehen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 09:44   #14
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 73
Beiträge: 35.449

Halli Hallo, Lux -

nach 10maliger Lektüre:
Es gibt nichts zu bekritteln, die Küsse bleiben.
In die Federn geh ich seit vielen Jahren solo!

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 19:17   #15
männlich orator18
 
Benutzerbild von orator18
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Baesweiler
Alter: 24
Beiträge: 37

@ Ralfchen:
Ich habe das so verstanden: Das lyrische Ich bleibt das ganze Gedicht über im gleichen Raum, die Handlung die wir in Strophen 3 bis zur 2. Hälfte von Strophe 4 erleben ist lediglich fiktiv, in Strophe 2 werden bewusste Sinneswahrnehmungen des lyrischen Ichs eingeschoben, Strophe 1 und 4 bilden dabei den Rahmen.
Darum gefällt mir die Sache mit den "Wohnungswänden" und dem "nach Haus zu fliehen" eigentlich sehr gut.
orator18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2011, 20:54   #16
Ex-Kaleidoskop
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2011
Beiträge: 221

Hallo Lux,

es sind die Gedanken, die wandern - der Mensch bleibt zu hause
und schließt sich von der Umwelt ab, indem er letzendlich
auch noch die Vorhänge zuzieht.

Die "Fruchtvorhänge" gefallen mir besonders. Ich sehe Orangen ...

Toll!

lg,
kalei
Ex-Kaleidoskop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 10:23   #17
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

orator und kalei haben Recht mit der Interpretation :-)


Kalei?
Zitat:
Die "Fruchtvorhänge" gefallen mir besonders. Ich sehe Orangen ...
Willst du mich veralbern?
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 11:17   #18
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 71
Beiträge: 7.134

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
Kalei...Willst du mich veralbern?
ich habs eher als zitronen- oder limettenvorhänge gelesen. also das lyri war eher sauer in seinem seelenbestand.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 11:19   #19
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

..."Furcht" und "Frucht" sollte man(n) doch von einander zu unterscheiden wissen...
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 11:25   #20
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 71
Beiträge: 7.134

verdammt....jaaaa.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 18:19   #21
Ex-Kaleidoskop
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2011
Beiträge: 221

Sooooory, mit Brille wär das nicht passiert - oder ich saß schon zu lange vorm Bildschirm - oder ich hatte Hunger auf Orangen und habe etwas in den Text
hinein interpretiert, was da gar nicht war.

Veralbern wollte ich dich nicht. Furchtvorhänge steht da natürlich ... und ist echt gut!

Fruchtvorhänge hat aber auch was ... finde ich ... taucht dann in einem meiner nächsten Gedichte auf

lg,
kalei
Ex-Kaleidoskop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 19:14   #22
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 33
Beiträge: 842

LOL, Kalei^^

Aber Fruchtvorhänge hätten doch gar nicht in den Kontext gepasst^^
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nachtwanderung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.